In der Nacht vom Samstag, dem 6. Oktober auf Sonntag, 7. Oktober, ereignete sich eine neuerliche Bereicherung. Gegen 1:30 Uhr war die Schülerin aus dem baden-württembergischen Reutlingen auf dem Heimweg von Freunden und soll leicht alkoholisiert gewesen sein. Dort wurde sie vor einem türkischen Imbiss von einem Mann angesprochen. Dieser Unbekannte ging in Folge circa 200 Meter mit der Jugendlichen die Gartenstraße entlang. Dann drückte er ihren Kopf gegen eine Wand und vergewaltigte sie. Danach konnte er in unbekannte Richtung entkommen. Circa 20 Minuten nach der Tat fanden Passanten das Mädchen mit Gesichtsverletzungen weinend am Tatort.

Eine Fahndung der Polizei verlief bisher ergebnislos. Die inzwischen veröffentlichte Täterbeschreibung passt aber dahingehend ins Bild, das Merkels Gäste seit Silvester 2015 verbreiten.

[Text: A.S.; Bild: Wikipedia/Gpsy blue; Lizenz: CC BY-SA 3.0]