Sich selbst richtet das Schreiben des Herrn Deutsch, des Präsidenten der Israelitischen Kultusgemeinde, der da äußerte, für „Deutschnationale“ dürfe es keinen Platz in der Regierung geben. Da kann man nur sagen, lernen Sie Geschichte, Herr Präsident! Und lassen Sie sich einmal berichten, mit welch glühender Leidenschaft sich beispielsweise sozialdemokratische Politiker mit jüdischen Wurzeln zum deutschen Volkstum, zu deutscher Kultur und zur deutschen Sprache bekannten, etwa der Gründer der Sozialdemokratie, Victor Adler, deren starker Mann in der Zwischenkriegszeit Otto Bauer und viele andere jüdische Persönlichkeiten, insbesondere aus dem böhmisch-mährischen Raum, aus dem auch die Familie Bruno Kreiskys stammt. Lernen‘s Geschichte, Herr Präsident.

 

[Text: A. M.; Bild: U.S.Embassy Vienna]