Wie die Statistik Austria meldet, wurde im ersten Halbjahr 2017 an 4.695 Personen die österreichische Staatsbürgerschaft verliehen. Das sind um rund 10 Prozent mehr als es im Vergleichszeitraum des Vorjahres waren. Den Großteil der eingebürgerten Ausländer machen ehemalige Staatsbürger von Bosnien-Herzegowina (698) aus, gefolgt von ehemaligen Türken (456) und Kosovaren (319).

Damit wird auch eindeutig die Legende unserer Regierungspolitiker widerlegt, dass es vornehmlich EU-Bürger wären, die nun Österreicher werden wollen.

 

[Text: W. T.; Bild: Baigal Byamba/flickr]