Ernst Jünger umgab lange Zeit die Aura der Unverwüstlichkeit.Seine 14 Kriegswunden konnten ihm so wenig anhaben wie die Bomben auf Paris, die er Jahrzehnte später als Wehrmachtsoffizier vom Dach des „Raffael“ beobachtete, während andere in den Luftschutzkellern kauerten. Er überlebte seine beiden Söhne und auch sämtliche Geschwister, obwohl er der älteste Spross eines Heidelberger Apothekers war, und kam von seinen unzähligen Reisen, die ihn durch die halbe Welt trugen, stets unbeschadet zurück. Vor 20 Jahren aber, in den Morgenstunden des 17. Februar 1998, entschlief der Schriftsteller im 103. Lebensjahr in seiner oberschwäbischen Wahlheimat.
Mit Ernst Jünger starb der letzte deutsche Dichter von Rang, der letzte kaiserlich hochdekorierte Frontoffizier des Ersten Weltkrieges, der letzte deutsche Universalgelehrte und Mystiker, der Wissenschaft mit Metaphysik, Erscheinung mit Symbolik, Fassbares mit Unfassbarem in Einklang zu bringen verstand.
Sein Interesse galt vornehmlich der Sammlung von Käfern (knapp 40.000), Sanduhren und Büchern, denen er seine außerordentliche Gelehrsamkeit verdankt.
Zudem stand er in Kontakt mit allen Geistesgrößen seiner Zeit: Mit Oswald Spengler und Carl Schmitt wie mit Rudolf Schlichter, mit Martin Heidegger wie mit Alfred Kubin und Heisenberg wie mit Emil Cioran, mit Mircea Eliade und Gottfried Benn wie mit Jorge Luis Borges.
Ebenso abwechslungsreich wie seine Vita gestaltet sich sein literarisches Opus. Es erschöpft sich im Rahmen einer Schaffensperiode von knapp 80 Jahren in Tagebüchern, Kriegsschilderungen, Epigrammen, Übersetzungen, Novellen, utopisch-symbolischen Romanen, geo- und metapolitischen Essays, sprachmetaphysischen Abhandlungen, surrealen Betrachtungen, einer Kriminalgeschichte, einer autobiographischen Erzählung und psychonautischen Drogenerfahrungen...

Lesen Sie mehr zu diesem Thema in der neuen Ausgabe der ZurZeit, entweder hier als E-Paper, oder ab Freitag in Ihrem Kiosk.

[Bild: Wikipedia/Black Wizard~dewiki; Lizenz: Creative Commons Attribution-Share Alike 4.0 International]