Einer jüngsten Umfrage zufolge ist eine relative Mehrheit der Briten, knapp 43 %, für einen EU-Austritt. Für einen Verbleib in derselben waren 40 % der Befragten, 17 % gaben an, noch unentschieden zu sein.

Zurückzuführen dürfte dieses Ergebnis wohl in erster Linie auf das derzeit herrschende Asylchaos und die damit verbundene Belagerung des Eurotunnels bei Calais durch Flüchtlinge sein, die hoffen, auf diesem Wege nach Großbritannien zu gelangen. Während bei früheren Umfragen die Mehrheit der Briten stets für die EU war, fehlt nun wohl das Vertrauen, wirkt doch die Union bei den aktuellen Problemen planlos und überfordert.

Daher scheint es fraglich, ob Premier Cameron bei dem geplanten Referendum über den Verbleib des Königreiches in der Europäischen Union die von ihm gewünschte Pro-EU-Mehrheit wirklich erhält, oder ob nicht doch die austrittswillige UK Independence Party (UKIP) unter ihrem Vorsitzenden Nigel Farage von der politischen Lage profitiert.

 

A. M.

 

 

(Bild: Euro Realist Newsletter)