Chefsache Asylchaos. Lange hat es gedauert, bis der Kanzler bemerkt hat, dass in Sachen Zuwanderung der Hut brennt und das kein Thema ist, welches mal so en passant behandelt werden kann. Wer jedoch gehofft hat, dass nun Bewegung in die Sache kommt – geschweige denn eine, die man als positiv bezeichnen könnte, der irrte gewaltig. Der SPÖ-Kanzler erhielt eine Abfuhr auf voller Breite beim Krisengipfel durch die ÖVP-Länderchefs.

Doch die Abfuhr reichte Faymann alleine nicht, erdreistete sich der Kanzler doch glatt, noch vor Ende des Gipfel an die „Krone“ eine Meldung zu lancieren, es gebe bereits eine Lösung in seinem Sinne.

Der Anfang vom Ende der Ära Faymann? Nein, denn dieser Anfang vom Ende liegt eigentlich schon beim Versagen des Kanzlers in Sachen Steuerreform im Frühjahr. So gesehen nur ein weiterer Meilenstein im Versagen Faymanns. Das Ende der Ära Faymann wird wohl scheibchenweise geschehen.

 

F.-W. M.

 

 

(Bild: SPÖ Presse und Kommunikation/Flickr)