Zeitungszusteller Pawandeep Singh kollidierte bei einer nächtlichen beruflichen Fahrt am vergangenen Wochenende im Kärntner Gailtal mit einem großen Wildtier. Ein ausgewachsener riesiger männlicher Braunbär, mutmaßlich aus einem der Balkanländer illegal eingewandert, der sich in den Gailtaler Wäldern herumtrieb, hatte das Fahrzeug des – ebenfalls mutmaßlich– nunmehr legal im Lande Lebenden gerammt. Der Bär verstarb in der Folge, dass Fahrzeug hatte Totalschaden – dem mutmaßlichem Inder geht es gut. Diese Kollision zwischen Zugewanderten machte schlagartig deutlich, wie sich die Population – von Menschen und Wildtieren – in diesen Tagen selbst in entlegenen ländlichen Gegenden Österreichs wandelt.

 

[Text: A. M.; Bild: Frank Liebig/wikimedia.org]