Bahrain, ein kleines arabisches Königreich am Persischen Golf mit großen Erdölvorkommen, gilt als Förderer islamistischer Gruppen. Wie Medien berichten wurde der bekannte bahrainische Aktivist Nabeel Rajab zu einer sechsmonatigen Haftstrafe verurteilt. Ihm wird zur Last gelegt, im vergangenen Herbst das Innen- und das Verteidigungsministerium über den Kurznachrichtendienst Twitter „beleidigt“ zu haben.

Tatsächlich machte Rajab auf die Verbindungen der bahrainischen Sicherheitsbehörden mit terroristischen Gruppierungen wie dem „Islamischen Staat“ bzw. dessen Vorgänger ISIS aufmerksam. Am 28. September 2014 schrieb Rajab auf Twitter: „Viele bahrainische Männer, die sich dem Terrorismus und ISIS angeschlossen haben, kommen aus den Sicherheitsbehörden, und diese Behörden waren der erste ideologische Brutkasten.“

Bahrain pflegt enge Beziehungen zur Schutzmacht Saudi-Arabien, das eines der repressivsten Regime und wichtigster Sponsor islamisch-fundamentalistischer Aktivitäten weltweit ist.

 

B. T.

 

 

(Bild: islam.ru)