Ein hübsche Blondine schwimmt ins Bild und sagt: „Das Wasser steht uns bis zum Hals“ – das ist die einleitende Szene in einem RFJ-Werbevideo, welches Zuwanderung und den Rattenschwanz an Problemen, die damit einhergehen, anprangert. Nun hat das Video aber weite Kreise gezogen und wurde für die Linke zum großen Aufreger. So echauffierte sich das Magazin „DasBiber“ unter dem Titel „RFJ: Wusstet ihr, dass ihr peinlich seid?“, auf niedrigem Niveau über das harmlose Video. Aber auch in Deutschland sorgt das knappe Filmchen für gekünstelte Aufregung: So titelt der „Focus“ sogar „Hetze gegen Flüchtlinge: Österreichische Partei schockt mit Hassvideo“.

Die „Focus“-Schlagzeile lässt den unbedarften Leser schreckliches erwarten, jedoch ist das Video halb so schlimm, und all der Wirbel darum mehr als gekünstelt.

Man kann ja von der Machart des Videos halten, was man will, aber wer darin eine Hassbotschaft sieht, sollte sich das Video lieber selbst einmal ansehen und seine eigene Meinung dazu zu bilden …

Das Video kann man sich hier ansehen.

 

W.-R. M.

 

 

(Bild: Screenshot Video RFJ)