Mölzer-Gastkommentar in der „Presse“

 

In der Ausgabe vom 30. September veröffentlichte die Tageszeitung „Die Presse“ einen Gastkommentar von „Zur Zeit“-Herausgeber Andreas Mölzer. Als Reaktion auf den Ausgang der Landtagswahl in Oberösterreich, die einen freiheitlichen Erdrutschsieg gebracht hat, schreibt Mölzer, das Wahlergebnis sei eine „Willkommensabfuhr“: „Ein gutes Drittel der Wahlbürger im Lande ob der Enns verpasste den etablierten politischen Parteien, insbesondere den schwarz-grünen Koalitionären, einen verheerenden Denkzettel.“ Auch sei mit Folgen für die Wiener Wahl am 11. Oktober zu rechnen, wo sich Bürgermeister Michael Häupl warm anziehen müsse.

 

 

(Bild: Ausriss „Die Presse“)