Nachdem die syrische Armee mit russischer Unterstützung den Osten Aleppos von Islamisten befreien konnte, geht die Hetze des Westens gegen Moskau unvermindert weiter. Nun wird behauptet, Russland „verhindert“ die Hilfe für die Zivilbevölkerung. „Seit dem Sommer versuchen wir, Nahrungsmittel, Medizin und andere humanitäre Hilfe nach Aleppo zu bringen und wir hatten seitens Russlands null Zusammenarbeit. Im Gegenteil, wir sahen, wie Hilfskonvois angegriffen wurden, wir sahen, wie Spitäler bombardiert wurden und eine barbarische Einstellung, um die Zivilisten in Aleppo in eine missliche Lage zu bringen“, behauptete der britische Verteidigungsminister Michael Fallon bei einer Pressekonferenz.

Ähnlich äußerte sich US-Verteidigungsminister Ashton Carter: „Die internationale Gemeinschaft, die Vereinten Nationen haben versucht, humanitäre Hilfe zu leisten und es gibt keinen Grund, warum das nicht getan werden könnte. Aber es geschah nicht, weil es das (syrische, Anm.) Regime und die Russen nicht erlaubten.“

Internationale Hilfsorganisationen, die in Aleppo tätig sind, kommen jedoch zu einem ganz anderen Schluss. Jan Egeland, der die UNO in humanitären Angelegenheiten in Syrien findet sogar lobende Worte für Russland. Er betont, dass „wir nun rund um die Uhr Hilfe vom russischen Militär erhalten“. Deshalb glaubt er, dass man nun in der Lage sein werde, die Evakuierungen zu überwachen und zu unterstützen.

Entschieden der westlichen Propaganda widerspricht auch Robert Mardini. Der Regionaldirektor des Roten Kreuzes für den Nahen Osten sagte Russia Today: „Wir haben ein Dutzend Kollegen vom Internationalen Roten Kreuz (IKRK) und rund 100 Freiwillige vom syrischen Roten Halbmond, 13 Rettungswagen, vier Fahrzeuge des IKRK sowie 20 Busse, die die Evakuierungen durchführten – vom östlichen Aleppo in den Westteil oder an den Stadtrand von Aleppo, wo die Menschen betreut werden können.“

[Text: B.T. Bild: wikipedia.org Voice of America News: Scott Bobb reports from Aleppo, Syria https://en.wikipedia.org/wiki/File:Bombed_out_vehicles_Aleppo.jpg]