Braunbären sollen künftig keine Haustiere mehr sein dürfen? Was für Koalas, Eisbären oder Grizzlys galt, soll künftig auch auf Braunbären zutreffen. Die private Haltung dieser Wildtiere wird von der FPÖ-Sozial- und Gesundheitsministerin, die auch für Tierschutz zuständig ist, verboten.

Es ist zwar niemand bekannt, der sich in Österreich einen Braunbären im Garten hielt, trotzdem wäre es vom Gesetz her erlaubt gewesen.

Warum das so ist, ist heute nicht mehr nachvollziehbar, aber für Braunbären gab es die Ausnahme vom Verbot, Wildtiere privat zu halten. Damit soll nun Schluss sein. Sehr zur Freude von Tierschützern, wohl aber auch von Meister Petz selbst: bärig.

[Text: W.T.; Bild: Wikipedia.org/Pogrebnoj-Alexandroff; Lizenz: CC BY 1.0]