Etwa ein Monat hatten unsere Leser Zeit, über das politisch korrekte Unwort des Jahres 2015 abzustimmen. Als nervigstes Wort wurde mit klarem Vorsprung, nämlich mit 42,55 Prozent aller Stimmen, die „Willkommenskultur“ gekürt. Weit abgeschlagen folgte die politisch korrekte Parole von „Mutti Merkel“ – dieses Unwort schaffte es auf Platz fünf mit 3,19 Prozent – „Wir schaffen das … mit 19,15 Prozent, knapp gefolgt von „Refugees“ mit 18,09 Prozent.
Die „Schutzbedürftigen“ finden 5,32 Prozent der Leser lästig und so schafft es dieses Unwort „nur“ auf Platz vier. Der fast schon zum Dogma der Grünen gewordenen Begriff der „Nachhaltigkeit“, reiht sich auf Platz fünf ein (4,26 Prozent) . Den sechsten Platz mit jeweils 3,19 Prozent teilen sich der vielgepriesene „Migrationshintergrund“, die barmherzige „Mutti Merkel“ und unsere „situationselastische“ Bundesregierung.
Auf Platz Sechs (mit nur 1,06 Prozent) schafften es die grünen „Leihstimmen“.


Der Gewinner des E-Paper-Jahresabo im Wert von 88,– Euro wird per E-Mail ­benachrichtigt