Ein mehr als nur interessantes Ergebnis lieferte eine Umfrage der renommierten britischen Denkfabrik „Chatham House“: Demnach antworteten auf die Frage, ob „jede weitere Zuwanderung aus mehrheitlich muslimischen Ländern gestoppt werden sollte?" 55 Prozent mit JA. (Nur 20 Prozent widersprachen, 25 Prozent wollten sich weder positiv noch negativ dazu äußern)

Österreich kam bei der Befragung auf Platz zwei (65 Prozent Zustimmung) nach Polen (71 Prozent Zustimmung) – insgesammt wurde die Befragung in 10 EU-Staaten durchgeführt (genaueres siehe Grafik unten)

Die nunmehrige Umfrage wurde zwischen 12. Dezember 2016 und 11. Jänner 2017 durchgeführt. Insgesamt wurden online 10.195 Menschen, rund 1.000 pro Land - aufgeschlüsselt nach Alter, Geschlecht und Region - befragt.

 

Was diese Befragung auch gut aufzeigt ist, wie die öffentliche - hier vor allem die der Medien - Meinung sich von der der Bürger unterscheidet: Denn als Trump sein Einreiseverbot für Muslime aus bestimmten Ländern erließ, wurde geschrieben, dass die Europäer natürlich so ein Verbot verachten würden - die Befragung zeigt ein anderes Bild, und wurde bereits vor Trumps Unterzeichnung durchgeführt.

Auch wenn man sich die Umfrage auf "Kurier.at" zu diesem Thema ansieht, zeigt sich eine klare Mehrheit der Leser für ein Verbot der weiteren Zuwanderung:

[Bild: Screenshot "Kurier.at" 21.6.2016 11:19]

[Text: W.-R. M. Bild: ZZ/Archiv]